Eigentlich sollte er zur Aufbesserung der Staatskassen eine Rezeptur für Gold schaffen, doch er entdeckte das Geheimnis von Porzellan: das "weiße Gold".

Die Fertigung war handwerklich strukturiert und hat sich bis heute nicht wesentlich geändert. Künstlerische Hände prägten die Entwicklung der Porzellanindustrie in Europa, wie kaum einer anderen Branche. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts begann dann letztlich die Blüte der Industrie in Europa. Zu Beginn des zwanzigsten Jahrhunderts waren in Deutschland mehr als 60.000 Arbeitnehmer in diesem Industriezweig beschäftigt.

Seit dieser Zeit ist auch unser Unternehmen ein ständiger Begleiter für den Porzellan-Liebhaber. So dürfte es in Deutschland kaum einen Haushalt geben, in dem nicht mindestens eines unserer Produkte zu finden ist: sei es eine Biskuitvase, eine Figur oder ein Service.

Doch nicht nur in Deutschland ist Kaiser-Porzellan zum Inbegriff des "feinen Scherbens" geworden, gekrönte Häupter dieser Welt, ebenso wie Größen der Politik, des Sports oder der leichten Muße haben sich unserem Porzellan verschrieben und mit etwas Stolz kann man die Aussage treffen:

Kaiser-Porzellan ist VIP... Very Important Porzellan... für die schönen und besonderen Momente im Leben.

Und unser Leben ist zu kurz, als dass wir zulassen sollten, dass nicht alle Momente schöne Momente sind.

Viel Spaß mit unserer Web-Seite wünscht

Ihr Team von Kaiser-Porzellan